Bedingungskonstellationen für die Nutzung befragungs- und prozessbasierter Daten in der Hochschulentwicklung (NuDHe)

Das Projekt NuDHe nimmt Entscheidungsprozesse an Hochschulen in den Blick und untersucht die Bedingungskonstellationen evidenzbasierten Handelns an Hochschulen. Welche datenseitigen, individuellen und institutionellen Voraussetzungen müssen zusammentreffen, damit Befragungs- und Prozessdaten in der Hochschulentwicklung rezipiert und auch als entscheidungsrelevant betrachtet werden? Was zeichnet Hochschulen aus, die regelmäßig Daten in Entscheidungsprozesse nutzen? Anhand vertiefender Fallstudien untersuchen und vergleichen wir die Bedingungskonstellationen in den Themenfeldern "Qualität in der Lehre" (Teilprojekt QiL ‐ IU Internationale Hochschule) und "Förderung des wissenschaftlichen Nachwuchses" (Teilprojekt WiN ‐ DZHW) . Mit unseren Ergebnissen möchten wir nicht nur einen Beitrag zur Forschung leisten, sondern zugleich die Hochschulen darin unterstützen, ihre bisherigen Praktiken in der Datennutzung zu reflektieren und dazu motivieren, good practices zu teilen.

Weitere Informationen zum Projekt, den Fragestellungen und dem Vorgehen finden Sie hier.

Aktuelles

Alle News anzeigen

Fachgespräch auf Frühjahrstagung in Mainz fand großes Interesse

Kürzlich fand ein Fachgespräch zu unserem Projekt NuDHe auf der diesjährigen Frühjahrstagung des AK Hochschulen der DeGEval "Zukunftsfähiges Qualitätsmanagement an Hochschulen: Partizipation, Feedback und produktive Fehlerkultur" an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz statt. Im Fachgespräch ging es darum, gemeinsam zu erkunden, wie empirische Daten effektiver für die Weiterentwicklung unserer Hochschulen genutzt werden können und Gelingensfaktoren hierfür zu identifizieren. Darüber hinaus ging es auch darum, wie empirische Daten helfen können, eine positive Fehlerkultur zu etablieren, die Entwicklungen fördert. Das Fachgespräch war sehr gut besucht und dank Einverständnis aller Teilnehmenden konnten wir es aufzeichnen und die Ergebnisse nun anonymisiert für unsere Auswertungen nutzen. Wir danken für den produktiven Austausch und die wertvollen Beiträge zur Stärkung der datengestützten Hochschulentwicklung.

Ausblick auf die NuDHe-Konferenzsaison 2024

Dem NuDHe-Team stehen weitere arbeitsreiche Monate bevor. Die Konferenzsaison 2024 startet Anfang Juni mit der (leider nicht öffentlichen) Statustagung der BMBF-Förderlinie "Wissenstransfer" in Berlin. Erste Analysen zu unseren empirischen Fallstudien an deutschen Hochschulen präsentieren wir Ende August auf dem jährlichen Forum der European Association for Institutional Research (EAIR) in Cork sowie Anfang September auf der Jahrestagung des Consortium of Higher Education Researchers in Luxembourg (CHER). Detaillierte Infos zu geplanten Veranstaltungsteilnahmen bzw. Vorträgen finden Sie auf Unterseite Veranstaltungen!

CfP 2024 EUA-CDE Meeting „The Role of data in shaping doctoral education“

Das jährliche Meeting des EUA Council für Doctoral Education (EUA-CDE) findet vom 26. bis 28. Juni 2024 an der Polytechnic University of Catalonia in Barcelona statt und fokussiert - ganz passend zu unserem Projektthema - auf die Frage, welche Daten rund um das Thema Promotion zur Verfügung stehen und wie diese das Management und strategische Entwicklungen beeinflussen. Das verspricht nicht zuletzt aufgrund der internationalen Perspektive spannend zu werden. Weitere Details zur Veranstaltung und zur Einreichung von Beiträgen finden Sie auf offiziellen EUA-Webseite!

Beiträge können übrigens noch bis zum 8. April eingereicht werden!